März 8

Kundenkontakt der Zukunft – Sind Sie schon Digital genug?

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"var(--tcb-color-0)"}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Zur Startseite

 März 8

by Jürgen Winkler

Ganz ehrlich – das Thema Digitalisierung geht einem mittlerweile ja schon fast etwas auf die Nerven. Was wir nicht alles digitalisieren müssen oder sollten und wie viel mehr Umsatz wir alle damit nicht machen werden.

Zudem gibt es eine unüberschaubare Menge an neuen Tools, Systemen und Softwareentwicklungen, die wir unbedingt haben sollten, um mit dem geänderten Nutzerverhalten Schritt halten zu können.

In der Digital Hunter Akademie nähern wir uns dem Thema deshalb immer aus mehreren Blickwinkeln. Was wünscht der Kunde und vor welchen Herausforderungen stehen Unternehmen? Also: welche Tools machen in der Beratung Sinn? Wenn die Werkzeuge dieser Checkliste gerecht werden, ist digital nicht mehr egal, sondern phänomenal!

 Aktuelle Kundenbedürfnisse:

  • Wunsch nach persönlicher Beratung vorhanden (vs. Onlineangebote)
  • Flexible Beratungszeiten (auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten)
  • Geringer eigener zeitlicher Aufwand (lange Wegstrecken meiden)
  • Schutz der Privat- und Intimsphäre (Termine Zuhause werden immer unerwünschter)
  • Hohe Beratungsansprüche (qualitativer Anspruch steigt)
  • Datenschutz und Datensicherheit immer wichtiger

Aktuelle Unternehmenssituation:

  • Kundenverlust durch Onlineangebote
  • Erklärungsintensive Produkte können mit den bisherigen digitalen Möglichkeiten nicht dargestellt und angeboten werden
  • Dezentrale Beratungsstellen sind kostenintensiv
    • z.B. Filialnetz
    • Ausbildung und Steuerung der Mitarbeiter
  • Suboptimaler Außendienst
    • Hohe Personal- und Fahrtkosten
    • Niedrige Terminfrequenz
    • Unfallrisiko bei externen Fahrten
    • Corona-bedingte Einschränkungen

Die eierlegende Wollmilchsau ist aber auch digital schwer zu finden – der Kontakt von Mensch zu Mensch kann niemals vollumfänglich durch digitale Lösungen ersetzt werden.

Dennoch: Corona hat bewiesen, dass ein Großteil der Beratungen digital abgewickelt werden kann und so machen wir aus der Not eine Tugend und stellen Euch das unserer Meinung nach aktuell beste, am Markt verfügbare Inbound-Tool für die digitale Beratung vor.

Das kann es:

  • Einfache und intuitive Bedienbarkeit für die Gesprächspartner
  • Kommunikation erfolgt browserbasiert  keine Installation einer Software nötig
  • Alle Endgeräte wie Laptop, PC, Tablet, Smartphone nutzbar
  • Eigene interne Programme wie CRM oder Angebotsprogramme sind in die Systeme integrierbar
  • Präsentationsmedien wie PowerPoint, Flipchart (handschriftlich), Filme, PDF, Web-Browser sind aufrufbar
  • Die Steuerung ist an den Kunden übertragbar  Kunde kann interagieren
  • Online-Abschluss dank digitaler Unterschrift und rechtlicher Identifizierung
  • Gegenseitige Upload-Möglichkeit von Dokumenten oder Verträgen
  • Einsetzbar als zentrales Steuerungs- und Vertriebsinstrument (umfangreiche Statistiken)
  • Kalendersynchronisierung anwendbar (Outlook, Google, usw.)
  • KI für die Optimierung des Beratungserfolges
  • Höchste Datenschutzstandards (DSGVO konform)

Und so heißt es: www.pathadvice.ai

Auch mit dem besten Tool muss man umgehen können. Wie präsentiere ich mich vor der Kamera, wie reagiere ich, wenn es wo „hakt“, wie kann ich dem Kunden die für ihn wichtigsten Informationen so aufbereiten, dass er mich wirklich versteht? Diese und alle weiteren Fragen räumen wir in unserem Lehrgang zur/zum zertifizierten Digitalberater/in aus dem Weg und geben allen Kommunikationstalenten das Werkzeug zum beruflichen Erfolg an die Hand.

Machen Sie sich und Ihre Mitarbeiter/innen fit für die neuen Herausforderungen und besuchen Sie eines unserer kostenfreien und unverbindlichen Starter-Webinare: https://lnkd.in/dmYvSxp

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"0328f":{"name":"Main Accent","parent":-1},"7f7c0":{"name":"Accent Darker","parent":"0328f","lock":{"saturation":1,"lightness":1}}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"0328f":{"val":"var(--tcb-color-0)"},"7f7c0":{"val":"rgb(37, 28, 4)","hsl_parent_dependency":{"h":43,"l":0.08,"s":0.81}}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"0328f":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45,"a":1}},"7f7c0":{"val":"rgb(4, 21, 39)","hsl_parent_dependency":{"h":210,"s":0.81,"l":0.08,"a":1}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
vorheriger artikel

share this

Ähnliche Artikel

Via QR-Code direkt ins Kundengespräch.

Anonyme Websitebesucher in Kunden wandeln. So geht’s!